Unsere Ökobilanz           

Jede regenerativ erzeugte Kilowattstunde Strom vermeidet CO² - Emissionen und radioaktiven Abfall.

Damit kann jedes Mitglied der Genossenschaft direkt zur Abmilderung des Klimawandels und zu weniger radioaktivem Müll beitragen.


 

Anlage(n)

Energie

CO² Einsparung

vermiedener radioaktiver Abfall

Sporthalle der BBS II in Gifhorn

         21.600 Kwh

         10.930 kg

                    15 g

Feuerwehrhaus in Adenbüttel

         40.360 Kwh

         20.422 kg

                    28 g

Sporthalle Nord in Gifhorn-Gamsen 

         72.225 Kwh

         36.546 kg

                    51 g

Feuerwehrgerätehaus in Rethen    

         15.300 Kwh

           7.742 kg

                    11 g

Summen          

      149.485 Kwh

         75.639 kg

                  105 g

Genossen(schaftsanteile)

   

65

Öko-Bilanz pro Genosse:

           2.300 Kwh

           1.164 kg

                 1,61 g

       

Otterzentrum Hankensbüttel

         42.000 Kwh

         21.252 kg

                    29 g

Summen          

      191.485 Kwh

         96.891 kg

                  134 g

Genossen(schaftsanteile)

   

75

Öko-Bilanz pro Genosse:

           2.553 Kwh

           1.292 kg

                 1,79 g

Jedes Mitglied produzierte damit übrigens in 2013 2.300 KWh, ab 2014 dann 2.197 KWh und deckt damit quasi mehr als seinen eigenen Stromverbrauch.

Jedes der 65 Genossenschaftsmitglieder verhinderte in 2013 einen CO² -Ausstoß von ca. 1.164 kg CO² bei 65 Mitgliedern und ab 2014 ca. 1.112 kg CO² bei 75 Mitgliedern.

(Als Grundlage wurde der bundesdeutsche Durchschnitt mit 506 g CO- Emission und 0,0007 g radioaktivem Abfall je erzeugter kWh Strom verwendet.)

www.NaturEnergieRegionGifhorn.de  |  NERG.eG@gmx.de